!LeratoAdventures2020!
 

KENIA

Kenia ist ein Land in Ostafrika mit einer Küstenlinie am Indischen Ozean. Es umfasst Savannen, Seenlandschaften, das dramatische Great Rift Valley und das Hochland. Es ist auch die Heimat von Wildtieren wie Löwen, Elefanten und Nashörnern. Von der Hauptstadt Nairobi aus führen Safaris in das Maasai-Mara-Reservat, das für seine jährlichen Gnu-Wanderungen bekannt ist, und in den Amboseli-Nationalpark, der einen Blick auf den 5'895 m hohen Kilimandscharo bietet.

Samburu

Samburu gilt unter anspruchsvollen Safarigängern als Juwel, weil es relativ wenig überlaufen ist. Im Gegensatz zu Amboseli zieht es an Wochenenden oder während der Schulferien nur wenige selbstfahrende Besucher an, und es erreicht auch nie den Fieberpegel der Masai Mara während der Migration, wenn Tausende anreisen, um das Spektakel zu sehen. Sie müssen sich vielleicht mehr anstrengen, um etwas zu sehen, aber wenn Sie es schaffen, ist die Belohnung umso schöner, und Sie werden wahrscheinlich nur wenige andere Fahrzeuge um sich herum haben. Das Reservat ist ein Paradies für Elefanten und Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Wildhunde. Die Vogelwelt von Samburu ist mit über 450 registrierten Arten wie dem Perlhuhn, dem Rötelfalken und dem Taitafalken sehr reichhaltig.

 

Mara

Sanfte Hügel, weitläufige Savannen, dramatische Flussüberquerungen und natürlich mehr Wildtiere und Abenteuer, als jeder Film je zeigen könnte. Willkommen in der Masai Mara, der Heimat der Löwen von "Big Cat Diary", dem zeitweiligen Aufenthaltsort der "Great Migration", der mächtigen Maasai-Krieger und einige der luxuriösesten Safari-Lodges der Welt.

die Masai Mara bietet ein atemberaubendes Kaleidoskop aus wilden und zerklüfteten Landschaften, herzlichen und gastfreundlichen Menschen und einer aufregenden Vielfalt an grossen und kleinen Tieren. Die Masai Mara ist weltberühmt für die epische Grosse Tierwanderung, die von Juli bis Oktober 1,5 Millionen Gnus in ihren weitläufigen Savannen begrüsst. Das Masai Mara National Reserve und die Conservancies sind voller Leben und bieten Safarireisenden eine grosse Auswahl an Aktivitäten zur Auswahl. Egal, ob Sie bei Sonnenaufgang mit einem Heissluftballon in die Lüfte steigen oder eine Safari im Geländewagen unternehmen, Sie werden die Masai Mara mit unvergesslichen Erlebnissen und lebenslangen Erinnerungen verlassen.

 

Tsavo Ost & West

Mit einer Fläche von 21'812 km2 bilden Tsavo Ost und West das grösste Naturschutzgebiet Kenias und schützen bedeutende Populationen aller Big Five. Trotzdem sind die Parks weniger beliebt als die Masai Mara und Amboseli, da die Wildtierdichte relativ gering ist und es schwierig ist, die Tiere in den dichten Akazienwäldern zu entdecken. Die beiden Parks, die etwas willkürlich durch die Hauptstrasse zwischen Nairobi und Mombasa getrennt sind, haben dennoch einen recht unterschiedlichen Charakter.

Tsavo West schützt eine vulkanische Landschaft mit zerklüfteten schwarzen Felsen, erstarrten Lavaströmen und verworrenen Akazienwäldern, die vom Kilimandscharo am südwestlichen Horizont überschattet werden. Die erdigen Ebenen des grösseren und weniger erschlossenen Tsavo Ost sind stärker mit den halbtrockenen Badlands im Norden Kenias verwandt, auch wenn sie durch das Vorhandensein des immerwährenden Galana-Flusses gemildert werden. In beiden Parks herrscht eine ungebändigte Wildnisatmosphäre, die Wiederholungs-Safari-Besucher ansprechen wird, wobei der westliche Teil etwas besser für konventionelle Big-Five-Beobachtungen geeignet ist, während der östliche Teil mehr Antilopen- und Vogelarten beherbergt, die mit Nordkenia in Verbindung gebracht werden.

 

Coast - z.B. Diani Beach

Der 30 km südlich von Mombasa gelegene Diani Beach an der Südküste Kenias bietet alles, was man sich unter einem tropischen Paradies vorstellt: atemberaubende weisse Sandstrände, die zum  Sonnenbaden einladen, kristallklares Wasser, das zum Schnorcheln einlädt, und eine Fülle von Tieren, die es zu entdecken gilt. Es ist nicht schwer zu verstehen, warum dieser wunderschöne tropische Standort bei weitem der bekannteste und etablierteste unter Kenias Küstenurlaubsorten ist. Umgeben vom warmen indischen Ozean ist Diani das Epizentrum des Tourismus an der kenianischen Küste, und dementsprechend gibt es ein breites Angebot an Unterkünften für jeden Geschmack: Ob Sie nun ein erschwingliches Strandhaus für einen Familienurlaub, eine entspannte Strandlodge oder ein stilvolles Boutique-Hotel suchen, in Diani werden Sie fündig. 
 

Zu den Aktivitäten am Diani Beach gehören Windsurfen, Kitesurfen, Tauchen, Angeln, Radfahren oder einfach nur Sonne tanken! Das Tauchen, vor allem im Kisite Marine Reserve, ist ausgezeichnet und es gibt viele Wracktauchgänge, die auch fortgeschrittene Taucher anlocken. Die entspannte Atmosphäre an der Südküste und das breite Angebot an Unterkünften und Kinderclubs machen den Strandurlaub für Familien perfekt. Dieses ikonische Reiseziel eignet sich nicht nur für einen eigenständigen Ausflug, sondern auch für einen Direktflug von Masai Mara nach Diani, und es ist leicht zu erkennen, warum es eine beliebte Wahl für diejenigen ist, die nach einer Safari in Kenia an die Küste fahren möchten.
 

Wer es an der Südküste etwas ruhiger mag, findet 25 km südlich von Dinai in Msambweni einen sechs Kilometer langen, wunderschönen Strand. In der Nähe gibt es hervorragende Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten sowie einen 18-Loch-Golfplatz und viele Möglichkeiten zum Segeln, Angeln und Wassersport.