!LeratoAdventures2020!
 
  • Isabelle Tschugmall

Was ist die beste Zeit für eine Reise nach Afrika?

Wenn Sie gerade dabei sind, Ihre Traum-Safari in Afrika zu planen, dann wissen Sie, dass dies kein leichtes Unterfangen ist. Viele kleine Entscheidungen können über den Erfolg oder Misserfolg des afrikanischen Abenteuers entscheiden, an das Sie schon so lange denken.



Das Wichtigste zuerst. Natürlich ist es sinnvoll, den Planungsprozess mit der Frage zu beginnen: "Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Afrika? Es gibt keine perfekte Antwort auf diese Frage, da sie von einer Vielzahl von Faktoren abhängt. In diesem Beitrag gehen wir jedoch näher auf diese wichtige Frage ein, um Ihnen bei der Planung Ihrer idealen Afrikasafari-Reise zu helfen.


Letztendlich hängt die beste Reisezeit für Afrika von Ihren Prioritäten für Ihre Reise ab. Ausserdem ist Afrika ein riesiger Kontinent, so dass sich die beste Reisezeit für Ihre Safari je nach Klima und Wildtierwanderungen vom Norden über den Osten bis zum Süden verschiebt. Wenn Sie zum Beispiel in den Krüger-Nationalpark in Südafrika fahren, ist die Wintersaison von Mai bis Oktober die beste Zeit, um das Wild zu beobachten. Wenn Sie jedoch die Grosse Gnu-Wanderung in Kenia und Tansania erleben möchten, sind die Monate Juni bis September die beste Wahl.


Schauen wir uns also einige der beliebtesten Safariziele in Afrika an.



Südliches Afrika Wenn Sie sich für Südafrika, Namibia und Botswana entschieden haben, sind die kühlen, trockenen Monate zwischen Juli und Anfang November die beste Reisezeit. In dieser Zeit versammeln sich die Wildtiere vor allem an den Wasserlöchern. An beliebten Orten wie dem Kruger ist jedoch sehr viel los, also planen Sie rechtzeitig, um höhere Preise zu vermeiden. Obwohl es von November bis März schwieriger ist, Tiere zu sehen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie jüngere Tiere sehen, was an sich schon ein magisches Erlebnis ist.



Ostafrika


Der Höhepunkt eines jeden Safari-Urlaubs in Kenia oder Tansania ist die Grosse Migration, die von Juli bis Oktober in der Nähe des Mara-Flusses stattfindet. Dies ist auch eine gute Zeit, um nach der Safari nach Sansibar zu reisen und am Strand zu entspannen. Obwohl Wildtiere das ganze Jahr über anzutreffen sind, ist die lange Regenzeit von März bis Mai nicht die beste Zeit, um Wildtiere zu beobachten, da sich viele Tiere verziehen, um Schutz zu suchen. Ausserdem können die heftigen Regenfälle zu Schwierigkeiten bei der Fortbewegung auf der Strasse führen. Man sollte auch bedenken, dass die Besteigung des Kilimandscharo während der Regenzeit riskanter ist.

Wenn Sie sich für ein Gorilla-Trekking in der Republik Kongo entscheiden, werden Sie durch die wechselnden Jahreszeiten nicht so stark eingeschränkt, da diese Aktivität das ganze Jahr über möglich ist. Allerdings sind Januar bis Februar und Juni bis September die kühlsten Monate, die sich besser zum Wandern eignen. Wenn Sie in der Regenzeit von März bis Mai reisen, ist das zwar kein Nachteil, aber die Wanderungen dauern länger und sind wegen des nassen Wetters etwas anstrengender.


Planen Sie Ihre afrikanische Traum-Safari?


Bei der Planung Ihrer Traumsafari in Afrika geht es um viel mehr als nur um das Wetter. Wenn Sie auf der Suche nach einer massgeschneiderten afrikanischen Safari sind, die sich nach Ihren Prioritäten richtet, wenden Sie sich an Lerato Adventures.


Wir sind Experten für geführte Reisen in Afrika und werden Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Reise nach Afrika zu machen. Für die besten afrikanischen Safaris durch Südafrika, Namibia, Botswana, die Republik Kongo, Kenia, Tansania und Sansibar stehen wir Ihnen zur Verfügung, um eine massgeschneiderte Safari-Reiseroute zu erstellen, die auf Ihren Prioritäten basiert.


Also zögern Sie nicht. Wir freuen uns darauf, Ihre perfekte afrikanische Safari-Reise noch heute zu planen!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen