!LeratoAdventures2020!
top of page
  • Julien Biget

Fledermäuse

Hast du dich jemals gefragt, warum Fledermäuse kopfüber hängen können? Wie schlafen sie, wenn sie das tun? Wird ihnen nicht schwindlig? Machen Fledermäuse auf sich selbst Kot?


Schauen wir uns zunächst einmal an, wie sie ohne Anstrengung kopfüber hängen. Wenn wir uns mit den Händen aufhängen würden, müssten wir uns anstrengen, die Finger zu ballen, um uns festzuhalten. Wir würden fallen, wenn wir einschlafen und die Hände loslassen. Fledermäuse hingegen haben einen Mechanismus in ihren Beinen, der ihr Gewicht nutzt, um ihre Füsse ohne jede Anstrengung zu schliessen. Mit anderen Worten: Ihre entspannte Fussstellung ist die einer geballten Haltung, bei der sie ihr Gewicht nutzen, um sich festzuhalten. Das bedeutet, dass sie friedlich kopfüber schlafen können, ohne sich um etwas kümmern zu müssen.


Quelle: BWgovernment



Wenn wir kopfüber hängen, wird uns sehr schnell schwindelig, da das Blut in unserem Körper sehr schnell in den Kopf strömen würde. Fledermäuse sind jedoch zu klein, als dass die Schwerkraft wirklich einen Einfluss auf ihr Kreislaufsystem hätte, daher ist es für sie kein Problem, kopfüber zu hängen.


Wenn sie schliesslich pinkeln oder "gross" müssen, drehen sie sich einfach "richtig" herum. So vermeiden sie es, auf sich selbst zu treffen. Clevere kleine Kreaturen.



 

Autor

Julien ist Franzose und Schotte, geboren 1988 in Nairobi, Kenia. Er ist professioneller Naturführer und Wanderführer und spricht sowohl Französisch als auch Englisch. Er hatte das Glück, an einigen der erstaunlichsten Reiseziele zu arbeiten, die Afrika zu bieten hat, von Ostafrika bis zum südlichen Afrika, und auch einige Zeit in Zentralafrika.

Von klein auf wusste er, dass er mit Tieren arbeiten wollte, ob gross oder klein, und irgendwo in der Natur. Er nahm immer wieder Tiere in die Hand und versuchte, die Welt aus ihrer Perspektive zu sehen, sie so gut wie möglich zu verstehen und war fasziniert von ihren Formen und Farben. Diese Leidenschaft wollte er mit allen teilen und sie an seinen Entdeckungen teilhaben lassen. Die Natur ist überall um uns herum, in Europa, Asien oder Afrika, wir müssen sie nur wahrnehmen.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page